Meine Geschichte als Weihnachtsmann…

 

Im Jahre 1823, ich saß gerade in meiner Werkstatt am Nordpol und baute zusammen mit meinen Elfen ein paar wunderschöne Spielzeuge, erschien eine kleine hell Gekleidete Gestalt mit Flügeln. Sie stellte sich als Christkind Amanda vor. Ich hatte schon vor längerem mal angefragt, ob sie und der Heilige Nikolaus nicht etwas Hilfe gebrauchen könnten. Dadurch das Columbus und später Amerikus einen neuen Kontinent entdeckt hatte, wurde ihr Aufgaben Gebiet immer größer. Auf dem Europäischen Kontinent konnten beiden so gerade eben noch die Arbeit schaffen aber für die Neue Welt Amerika war es einfach nicht mehr machbar. Der Nikolaus in der neuen Welt auch Sint Nicolaas oder Saint Nicholas genannt, ging so langsam an seine Grenzen und schaffte es nicht den Einwanderern aus der alten Welt ihre Geschenke zu bringen.

 

So bot ich mich an. Da ich viel Freude an Geschenken und an der Herstellung von Spielzeugen habe freute ich mich riesig im Team mit einzusteigen. Man suchte nur einen passenden Namen für mich… Schnell war der Name gefunden. Da ich mit Vornamen Klaus heiße wurde daraus Santa Claus in Anlehnung an den Heiligen Nikolaus. In der alten Welt wurde ich auch als der Weihnachtsmann bekannt.

 

Da ich für mein Leben gerne Plätzchen esse und Soja Milch trinke, freue mich sehr, wenn man mir bei meinen Besuchen etwas hinstellt. Leider stellen mir einige Menschen auch mal Ziegen oder Kuhmilch hin, nun die trinken gerne meine Rentiere. Meine Rentiere sind etwas ganz Besonderes. Zusammen mit ihnen und meinem Schlitten fahre ich durch die Luft von Haus zu Haus und steige durch die Kamine in die Häuser ein. Da es heute immer weniger Häuser mit Kamin gibt, ist es oft schwer herein zu kommen. Ach ja, meine Rentiere haben auch alle einen Namen. Sie heißen, Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Dunder und Blixem. Dunder und Blixem nannte ich aber später um da sie bei einem Unwetter super toll reagierten und somit hießen sie dann, Donner und Blitzen. Eines Tages, im Jahre 1939 bekam ich von einem netten Herrn, er hieß Robert L. May, noch ein Rentier geschenkt. Es heißt Rudolph und über den gibt es sogar ein Gedicht und sogar Lieder wurden über ihn geschrieben und er ist besonders da er eine richtig große rote Nase hat. Die sieht lustig aus.

 

Da wir immer schwieriger in die Häuser kommen, kommt aber nun der kleine Elf ins Spiel. Dieser Lustige und Liebe Gehilfe den ich schon seit langen langen Jahren haben wurde von mir zum Oberelfen ernannt und hilft uns beiden dem Nikolaus und mir mit beim Geschenke verteilen und den ganzen Vorbereitungen. Auch dem Christkind geht er gerne zur Hand.

 

So, nun habt ihr mich auch kennen gelernt und wisst wer ich bin. Ach ja, tut mir bitte einen gefallen. Verwechselt mich bitte nicht mit dem Nikolaus. Er trägt als Bischoff ja seine typische Kleidung und ich einen roten Mantel, rote Hose und eine Zipfelmütze! Dankeschön.

 

Ich hoffe das wir uns bald mal sehen und bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Zeit.

 

Ho Ho Ho Euer Weihnachtsmann, Santa Claus

 

Seit 2017 bin ich Träger des Ehrenkodex des "Weihnachtmann", Träger des Ehrenkodex "dem Sinnbild des Heiligen Nikolauses verpflichtet" sowie Nikolaus Experte des BDKJ Köln, Mitglied der Bruderschaft Santa Claus Oath

Ihr dürft mir auch gerne schreiben wenn ihr möchtet. Ich bekomme sehr gerne Post!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

Damit man uns endlich auseinander halten kann ein sehr schönen Video von Rolf Zuckowski in dem der Unterschied sehr schön erklärt wird.